Bitte den Benutzernamen oder die E-Mail-Adresse eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt. Benutzername oder E-Mail-Adresse:
Vertrieb • ganz persönlich strukturiert.

upDATE Gesellschaft für Beratung und Training mbH
Südwestpark 60, 90449 Nürnberg
Telefon: +49 911 94 602-10
Telefax: +49 911 94 602-21
E-Mail: sales@update-training.com

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der upDATE Gesellschaft für Beratung und Training mbH

Die Internetseite www.vgps.de wird von der upDATE Gesellschaft für Beratung und Training mbH betrieben.
V•GPS® ist eine Marke und ein Produkt der upDATE Gesellschaft für Beratung und Training mbH


§ 1. Geltungsbereich & Abwehrklausel
upDATE Gesellschaft für Beratung und Training betreibt ein Onlineportal und einen Webshop unter www.vgps.de. Im Webshop werden Betreuungspakete, Fachliteratur und Vertriebsmaterialien rund um das Thema B2B Vertrieb aufgeführt.
(1) Für die Geschäftsbeziehungen zwischen upDATE Gesellschaft für Beratung und Training mbH (nachfolgend upDATE GmbH) und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden erkennt upDATE GmbH nicht an, es sei denn, upDATE GmbH hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Dies gilt insbesondere für die Angebote im Webshop unter www.vgps.de. Dies sind Online-Zugangsdaten, Betreuungspakete, Bücher und Vertriebsmaterialien.
(2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

§ 2. Registrierung im Online-Shop

Für das stöbern im Webshop ist keine Registrierung notwendig. Erst zum Kauf ist die Registrierung der Kundendaten notwendig. Die Registrierung ist kostenfrei und es ergeben sich hieraus keine weiteren Verpflichtungen. Für die Registrierung muss der Kunde von upDATE GmbH gültige Adressdaten mitteilen.

§ 3. Zustandekommen des Vertrages
(1) Die Präsentation der Waren im Webshop unter www.vgps.de/webshop.html stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben.
(2) Durch das Absenden der Bestellung im Webshop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an.
(3) Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail. Diese Bestellbestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung beim Anbieter eingegangen ist. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch die Auslieferung der Ware oder eine ausdrückliche Annahmeerklärung.

§ 4. Zahlungsarten
Als Zahlungsarten werden ausschließlich Vorkasse und Paypal zugelassen.

§ 5. Zahlung, Fälligkeit, Verzug
Die Bezahlung der Leistungen erfolgt durch Vorkasse oder über den Anbieter paypal. Die Rechnungsstellung erfolgt unverzüglich und wird online übermittelt. Die Rechnung wird als pdf an die angegebene e-mail Adresse verschickt. Die Bezahlung des Kaufpreises ist je nach Bezahlungsart sofort fällig. Sobald der Zahlungseingang bei uns verbucht ist, wird die Ware an die angegebene Adresse versandt (Buch) bzw. die Zugangsdaten (Login und Passwort) an den Kunden per e-mail versandt. Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, so ist upDATE GmbH berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls upDATE GmbH ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist upDATE GmbH berechtigt, diesen geltend zu machen.

§ 6. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Anbieters.

§ 7. Widerrufsbelehrung    
§ 7.1 Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (upDATE Gesellschaft für Beratung und Training mbH, Südwestpark 60, 90449 Nürnberg, 0911/ 94 60 210, info@update-training.com) mittels einer eindeutigen Erklärung  (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist versenden.

§ 7.2 Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens vierzehn Tage ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinen Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

§ 8. Lieferung
§8.1 Fachliteratur und Vertriebsmaterialien

Die Lieferung erfolgt durch Sendung des Artikels  an die vom Käufer mitgeteilte Adresse. Die Lieferung innerhalb Deutschlands erfolgt versandkostenfrei!

§ 8.2 Zugangsdaten
Die Lieferung der Zugangsdaten (Login und Passwort) für dien internen Bereich mit den dazugehörigen Materialien erfolgt an die vom Käufer übermittelte e-mail-Adresse.

§ 9. Benutzerkennung und Passwort
Der Kunde erhält nach Zahlung die Zugangsdaten in Form eines Logins und Passworts. Die Nutzungsdauer beträgt 1 Jahr ab Zusendung der Zugangsdaten. Es obliegt dem Nutzer, die Verwahrung und Nutzung seiner Zugangsdatensicher auszugestalten und zu überwachen. upDATE GmbH haftet nicht für Schäden, die dem Nutzer durch Missbrauch oder Verlust der ihm zugeteilten Zugangsdaten (Login, Passwort) entstehen.

§ 10. Nutzung und Technik
Dem Kunden wird ein einfaches Nutzungsrecht zu Lernzwecken eingeräumt. Der Kunde ist nicht berechtigt, Lerninhalte abzuspeichern, zu vervielfältigen oder unbefugten Dritten zugänglich zu machen und - sei es entgeltlich oder unentgeltlich auch nicht weiterzugeben, zu vermieten oder anderen zur Nutzung zu überlassen. Er darf die Kursmaterialien zum eigenen Gebrauch herunterladen und ausdrucken. Der Kunde verpflichtet sich, seine Zugangsberechtigung und sein Passwort vertraulich zu halten und vor Missbrauch durch Dritte zu schützen.

§ 11. Preise
Die Preise verstehen sich als Nettopreise zzgl. 19% MwSt. Im Warenkorb innerhalb des Webshops werden die Bruttopreise inkl. 19%iger MwSt. errechnet und angezeigt. Die Lieferung innerhalb Deutschlands erfolgt versandkostenfrei!

§ 12. Gewährleistung
(1) Die Gewährleistungsrechte des Kunden richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Für Schadensersatzansprüche des Kunden gegenüber dem Anbieter gilt die Regelung in § 6 dieser AGB.
(2) Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche des Kunden beträgt bei Verbrauchern bei neu hergestellten Sachen 2 Jahre, bei gebrauchten Sachen 1 Jahr. Gegenüber Unternehmern beträgt die Verjährungsfrist bei neu hergestellten Sachen und bei gebrauchten Sachen 1 Jahr. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen gilt nicht für Schadensersatzansprüche des Kunden aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit sowie für Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen gilt ebenfalls nicht für Schadensersatzansprüche, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Gegenüber Unternehmern ebenfalls ausgenommen von der Verkürzung der Verjährungsfristen ist der Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB.
(3) Eine Garantie wird von dem Anbieter nicht erklärt.

§ 13. Haftungsausschluss
(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht.
(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist, z.B. hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.
(3) Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.

§ 14. Abtretungs- und Verpfändungsverbot
Die Abtretung oder Verpfändung von dem Kunden gegenüber dem Anbieter zustehenden Ansprüchen oder Rechten ist ohne Zustimmung des Anbieters ausgeschlossen, sofern der Kunde nicht ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachweist.

§ 15. Aufrechnung
Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine zur Aufrechnung gestellte Forderung rechtskräftig festgestellt wurde oder unbestritten ist.

§ 16. Rechte an Materialien
Die Teilnehmer sind nicht befugt, Lizenzmaterial ohne vorherige schriftliche Zustimmung von upDATE GmbH zu kopieren oder Dritten zugänglich zu machen. Lizenzmaterial sind Lehrgangs-unterlagen von upDATE GmbH und Software aller Art.

§ 17. Besondere Pflichten von upDATE GmbH
upDATE GmbH verpflichtet sich, Informationen - gleich welcher Art - über den Teilnehmer und/ oder die Geschäfts- und/oder Betriebsinterna des Auftraggebers vertraulich zu behandeln.

§ 18. Urheberrecht
Die durch upDATE GmbH vertriebenen oder angebotenen Inhalte sind ausnahmslos urheberrechtlich geschätzt. Jede Nutzung unterliegt den geltenden Urheberrechts- und Schutzgesetzen. Der Kunde verpflichtet sich, alles zu unterlassen, was in irgendeiner Weise das Copyright, Eigentums- oder Urheberrecht von upDATE GmbH beeinträchtigen kann. Dazu gehört insbesondere das Verbot der Vervielfältigung und Nutzbarmachung der Materialien für Dritte. Dieses Verbot schließt auch den elektronischen Versand an Dritte sowie die Bereitstellung der Inhalte im Internet ein. Zuwiderhandlungen können Schadensersatzforderungen nach sich ziehen.

§ 19. Rechtswahl & Gerichtsstand
(1) Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.

§ 20. Datenschutz
upDATE GmbH  sichert zu, dass die übermittelten Daten der Kunden vertraulich behandelt werden und ausschließlich zu eigenen Zwecken gespeichert werden. Die personenbezogenen Daten des Kunden werden von uns für die Abwicklung des Kaufes sowie für die Abwicklung der Zahlung genutzt. Insbesondere werden diese Daten in keiner Weise an Dritte übermittelt.

§ 21. Anwendbares Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand
Diese Vereinbarung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort ist Nürnberg. Wenn nicht ausdrücklich anders vereinbart, wird als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus/oder im Zusammenhang mit einem Auftrag von upDATE GmbH Nürnberg festgelegt.

§ 22. Salvatorische Klausel:
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist. § 139 BGB findet keine Anwendung.